Me(e)hr Mitarbeitervorteile

Ihre Meinung zählt

Mitsprache gewünscht

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für uns ein hohes Gut! Aus diesem Grund sagen die Westküstenkliniken: „Sie sind gefragt, denn Ihre Meinung zählt. Wir hören Ihnen zu!

Jederzeit offene Ohren

Zum einen gibt es bei uns im WKK ein prämienorientiertes Betriebliches Vorschlagswesen, um Verbesserungspotentiale zu erschließen, zum anderen haben wir ein internes Critical-Incident-Reporting-System, damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „Beinahe-Fehler“ oder kritische Ereignisse anonym melden können.

Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen

Verbesserungspotentiale lassen sich am besten dort erkennen, wo sie sich befinden. Da wir im hohen Norden den direkten Weg bevorzugen, fragen wir also einfach nach. 

In regelmäßigen Abständen führen wir dazu bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Umfrage nach ihrer Zufriedenheit und nach der Wichtigkeit einzelner Aspekte ihrer Tätigkeit durch. Dies tun wir sogar gemeinsam mit unseren Kooperationshäusern aus dem 6K-Verbund – so können wir uns miteinander vergleichen und ggf. gemeinsame Handlungsfelder zusammen bearbeiten.

Durch die Teilnahme an der Befragung haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westküstenkliniken die Möglichkeit, Handlungsfelder in ihrem Tätigkeitsbereich aktiv mitzugestalten und zu verbessern. Durch die konkrete Darstellung von Stärken und Verbesserungspotenzialen aus Sicht der Beschäftigten wird ein wichtiges Feedback an die Kliniken in Brunsbüttel und Heide gegeben. Gleiches gilt für das Stimmungsbild. Je reger die Teilnahme ist, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. 

Die Mitarbeiterbefragung ist zu 100 % anonym und wird gemeinsam mit unserem Betriebsrat durchgeführt und bearbeitet. Die Gesamtergebnisse werden allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugänglich gemacht. In den Teams oder in interdisziplinären Arbeitsgruppen bearbeiten wir dann die evaluierten Potentiale oder feiern das, was richtig gut funktioniert als Best-Practice!

Folgende Themen und Bereiche waren uns in unserer letzten Mitarbeiterbefragung wichtig:

  • Räumliches Arbeitsumfeld
  • Aufgabenbereich
  • Einarbeitung und Personalentwicklung
  • Fort- und Weiterbildung
  • Ärztliche Weiterbildung
  • Zusammenarbeit im Team
  • Informationsaustausch
  • Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen
  • Direkte Führungskraft
  • Ideen- und Qualitätsmanagement
  • Dienstplan und Arbeitszeiten
  • Patientenorientierung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Leitbild
  • Gesamtzufriedenheit

Im letzten Jahr haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das WKK insgesamt mit 2,37 bewertet. Dass freut uns sehr! Doch werden wir uns selbstverständlich nicht darauf ausruhen, sondern uns stetig weiterentwickeln und verbessern.

Ihr Ansprechpartner

Kaatz
Leiter Stabsstelle Personalentwicklung
Timm Kaatz
E-Mail schreiben